Bällchen

Heute haben wir mit einem rundem Ding – sie nannte es  Bällchen – gespielt.
Oh, das war lustig.
Also, die Frau, ich nenne sie ja nun schon Frauchen, hat so ein kleines gelbes Ding aus der Leckerchenschublade geholt.
Es stank ziemlich stark nach Gummi, und sie wedelte immerzu damit vor meiner empfindlichen Nase herum.
Ich schaute ihr eine Weile zu, dann schmiss sie es weg.
Hä?
Erst schaute ich sie an, dann auf das Gummiding.
Was will die von mir?
Wenn sie das Ding nicht haben will braucht sie es doch nicht hervorzuholen?
Ich setzte mich erst mal hin und wartete ab.
Sie wartete auch eine Weile, dann holte sie das Gummiding wieder.
Und warf es wieder weg.
Ich schaute ihr dabei zu.
Und sie sah mir beim Zuschauen zu.
Sie stapfte wieder über die Wiese und holte es wieder.
Wedelte ein bischen vor mir herum und ….warf es weg.
So ging das eine ganze Weile.
Irgendwann machte ich mir Sorgen um Frauchens Rücken, sie musste ja ständig das Ding aufheben, und so lief ich einmal hin und schnupperte dran.
Frauchen brach in Begeisterungsstürme aus.
“Jaaaa, so ist fein, Bella! Hol das Bällchen! FEIIIIIN machstdu das!”
Also okay, bevor sie sich nicht wieder einkriegte, nahm ich das Bällchen und wollte es eigentlich verstecken.
Aber Frauchen zog ganz leicht an der Leine, so daß ich mit dem Ding im Schnäuzchen zu ihr kam.
Ich liess es los, denn es schmeckte fürchterlich.
Sie sprang vor Freude fast im Quadrat, überschüttete mich mit Leckerchen und …warf es wieder weg.
Hä?
Ich lief wieder hin, sie zog mich sanft zurück, Bällchen ausgespuckt, Freudentanz, Leckerchen.
Sie schmiss weg, und das Spiel begann von vorn
So langsam machte es mir Spaß, denn sie schmiss nun weiter, und ich musste ganz schön rennen.
Aber ich kam nicht aus der Puste, im Gegensatz zu meinem Frauchen, die schon einen ganz roten Kopf hatte.
Es war ein tolles Spiel, daß sich mein Frauchen für mich ausgedacht hat.
Um einen Herzkasper bei ihr zu vermeiden, legte ich mich erst mal ins Gras und tat so, als könne ich nicht mehr.
“Ja, Bella, wir gehen jetzt rein, bist ja ganz kaputt meine KleineCIMG1465.” Ja neee, is klar…

Und danach bin ich doch glatt bei ihr im Arm eingeschlafen.