Aua

imageLetzte Woche, früh am Morgen, holte Herrchen meine Lieblingstransportbox aus der Garage. Ich stutzte, Frauchen hatte doch gar nichts gesagt, wegen Pension oder so.

Außerdem hatte ich noch nicht gefrühstückt, auch Abendessen gab es zuvor nicht.

Trotzdem sprang ich powackelnd hinein. Ich dachte mir, vielleicht wollen sie mich überraschen, dass ich mir vielleicht mein Frühstück einmal selbst fangen darf. So richtig Kuh am Stück ode  eine leckere Forelle …..ich fing schon an zu sabbern.

War aber nix.

Es ging zum Tierarzt.

Herrchen stellte mich ins Wartezimmer, klopfte noch einmal leise auf die Box ” Tschüss, Kleine, bis heute Abend!”

Hä?

Dann hob mich eine Helferin mit der Box hoch und verschwand mit mir im hinteren Bereich.

Was dann kam, erspar ich euch.

Als sie mich am Abend wieder abholten, lag ich, noch benebelt von Schmerz -und Narkosemitteln in meiner Box und rührte mich nicht mehr. Ich dachte , ich muss über die berühmte Regenbogenbrücke gehen.

Frauchen standen die Tränen in den Augen, als sie mich leiden sah. Ich sah sie groß an und winselte leise. Dann fielen mir die Augen zu, und ich schlief wieder ein. ……..