Eskapaden

Nachdem ich mich nun gestern vollgefuttert hab, haben wir das Nachspiel letzte Nacht gehabt.
Schon den ganzen Nachmittag rumpelte und grollte es in meinem Köterbauch.
Auch ein langer Spaziergang gestern Abend und noch eine Spieleinheit im Garten verbesserte es nicht.
Im Gegenteil.
Ich saß abwechselnd jiepend in meiner Box, dann hüpfte ich wieder raus, legte mich auf den warmen Fußboden, rollte mich im Sessel zusammen, hüpfte wieder in die Box….wieder hinaus…so ging das den ganzen Abend.
Herrchen ließ mich noch einmal raus, bevor er ins Bett ging, dann war Schlafenszeit.
Eigentlich.
Nur kam ich nicht zum Schlafen.
Mein Rudel demzufolge auch nicht.
Denn ich saß fiepend und jaulend in der Küche, immer in Angst, ich würde mir ins Fell machen.
Im Stundenrhytmus ging Herrchen oder Frauchen entnervt mit mir vor die Tür.
Meist entfleuchte mir dann nur ein langer Pups, aber das weiß man ja nicht vorher.
Kaum waren sie wieder im Bett, die Lichter gingen aus, begann mein Bauch wieder zu grummeln.
Erst gegen fünf kam er und kurz danach auch ich zur Ruhe.
Dann auch der Rest meines Rudels.
Nicht lange, denn sie mussten aufstehen .
Stöhnend und gähnend rumorten sie in der Küche, während ich mich gemütlich und erschöpft von meinen nächtlichen Eskapaden auf dem Sessel zusammenrollte und schlief.
Hundi muss man sein.
Wuff