Eis

Wir hatten heute richtiges schönes Februarwetter. Die Sonne hat geschienen, es war nicht kalt und wir sind eine gaaaanz lange Runde gelaufen. Mein Frauchen , Herrchen und der Pimpf mit dem Roller vorneweg.

Ich war ganz froh, dass sich Frauchen nicht daran erinnert hat, woran wir arbeiten wollten, denn ich hab vor lauter Vorfreude ein verrücktes Tänzchen mit Bellen und allem was dazugehört aufgeführt.

Aber ich hörte dann von Herrchen das unschöne Wort “Hundeschule” und verhielt mich den Rest des Weges still. Hab Angst, dass dann der Riese wieder da ist und ich was aufs Fell bekomme.

Danach hab ich was zu fressen bekommen und haute mich erst mal hin, denn laufen macht auch Russel müde.

Wuff

Eine Stunde später war Kaffezeit.

Frauchen kann schon seit zwei Wochen nicht richtig essen und ernährt sich hauptsächlich von Gemüsesuppe und Haferflocken.

Sie bekommt Kronen im  Mund.

Wenn sie dann die Kronen hat, ist sie bestimmt eine Prinzessinn. Wobei ich eigentlich noch nie so eine kräftige Prinzessin gesehen habe. Aber darüber muss ich mir ja meinen Hundekopf nicht zerbrechen. Auch darüber, dass Prinzessinnen eigentlich jung und schön sind , nicht. Und warum sie die Kronen im Mund bekommt, anstatt auf dem Kopf, ist mir auch nicht geheuer.

Aber sie wird wissen was sie da tut. Hoffentlich muss ich nicht einmal sowas bekommen, denn Gemüsesuppe fress ich nicht!

Lieber hungere ich!

Frauchen will aber auch nicht hungern. Sie hat gesehen, dass es wieder Eis gibt. Also der Laden im Dorf, der Eis verkauft wieder auf hat. So startete sie heute mal wieder eine ihrer Augenklimperattacken auf mein Herrchen.

“Weisst du, ein Eis, das kann ich doch essen, das brauch ich ja nicht kauen…” klimpert sie ihn an. “Haben die schon auf?” fragte Herrchen zurück. Scheinbar wusste er wen sie meint. “Jaaaa, ich glaub schon….” klimperklimper

Der Pimpf sprang sofort begeistert in die Schuhe. Und Herrchen sagte nur ” Ich hol mal.” gab Frauchen einen Kuss und verschwand.

Ich bekomme nie einen.

Mist

Als sie wiederkamen, hatte er ein eingewickeltes Päckchen mit Eis auf dem Arm. Ich hüpfte und freute mich, ich dachte , ich bekomme auch ein Eis. War aber nichts für mich drin.

Einen lumpigen Kauknochen haben sie mir gegeben.

Ich denke, sie haben da was verwechselt.

Also hab ich dann versucht, meinem Herrchen den Kauknochen unterzujubeln. Langsam pirschte ich mich an ihn ran, und klemmte ihm den Knochen zwischen die Beine. Aber er sah mich nur an und zog die Augenbraue hoch. Da wusste ich, er hat es gemerkt. Scheinbar wollte er ihn wohl nicht.

Ich sprang auf die Bank, auf der saß der Pimpf und aß. Langsam schob ich meinen Knochen neben sein Eis, in der Hoffnung, er will vielleicht mit mir tauschen. Das Eis roch so gut, dass ich fast zu sabbern anfing. Er drehte seinen Kopf zu mir und ich sah ihm tief in die Augen. Doch er schickte michrunter, er wollte wohl den Knochen auch nicht. Obwohl er schon interessiert geschaut hat..vielleicht überlegt er es sich ja noch mal.

Ich kaute also vor lauter Frust ein bischen selber darauf rum und schlich mich dann mit dem Kauknochen an Frauchen ran, die ihr Eis schon fast aufgegessen hatte. In einem unbeobachteten Moment, sie unterhielt sich ziemlich angeregt mit Herrchen, schob ich das angenagte klebrige Teil in ihre Schüssel. Und wartete..

“BELLA! Was soll denn das schon wieder?!” Frauchen schimpfte und sah ganz schön sauer aus. “Das Eis will ich jetzt auch nicht mehr.” Beleidigt stellte sie die Schüssel mit dem Klecks Eis und dem Knochen zu mir runter. Ich schleckte die Schüssel aus, so dass Frauchen die getrost wieder in den Schrank stellen konnte, so sauber war die . Und danach verdrückte ich noch den Kauknochen. Herrlich.

So kam ich zu Eis UND Kauknochen. Bin halt doch ein cleverer Hund. Der Trick war gut, den werd ich mir merken.

Werd mal ein Menschen-Austricksbuch schreiben.

Wuff